News

Bei Auto-Vorbeck ist immer etwas los

Sie interessieren sich für Neuigkeiten rund um Auto-Vorbeck? Lesen Sie einfach weiter.

Sie möchten aktuell über Auto-Vorbeck informiert werden? – melden Sie sich bei unserem monatlichen Newsletter an:

Newsletter bestellen

Baumpflanzaktion Plant-for-the-planet

Anfang des Jahres spendete Auto-Vorbeck für die Baumpflanzaktion www.Plant-for-the-planet.de des Bergedorfer Schüler Johannes Heiderich.

P1290475 P1290510 P1290523 P1040743 P1290545

Mittlerweile blühen alle gepflanzten Bäume und ein Schild am Stöckehoop erinnert an die tolle Aktion von Johannes – vielen Dank, dass wir dabei sein durften!

„Plant for the Plantet“ im Reinbeker

http://derreinbeker.de/ausgaben/2015-01-19.pdf

Sein Interesse gilt besonders der Natur, dafür setzt
sich der vierzehnjährige Wentorfer
Johannes Heiderich gern ein. Dank
seines Engagements fanden sich
Sponsoren für eine Baumpflanzakti-
on in Wentorf. 28 Bäume waren in
den vergangenen Wochen bereits
eingepflanzt worden. Geldspenden,
unter anderem auch von
Privatpersonen, ermöglichten die
Finanzierung von Bäumen für den
Parkplatz Am Askanierweg und am
Alten Exerzierplatz. Bürgervorsteher
Andreas Hein war zwar verhindert,
spendete aber privat. Holger Gass-
mann von der Neuen Apotheke am
Casinopark ermöglichte durch seine
Spende die Pflanzung von drei Bäu-
men am Stöckenhoop, wohin auch
Bürgermeister Matthias Heidelberg
zum Ortstermin kam. Betriebshof-
leiter Jörg Diekmann griff gemein-
sam mit Johannes Heiderich und
unterstützt von seinem Mitarbeiter-
team zum Spaten und sorgte für die
fachgerechte Pflanzung.
»Alle Bäume setzen ein Zeichen
für Klimagerechtigkeit, das Ziel der
Organisation Plant-for-the-Planet,
in dessen Baumzähler (plant-for-
the-planet.org auf der Startseite)
die gepflanzten Bäume eingetragen
werden«, erklärt Johannes Heide-
rich, der die Schülerinitiative als
Botschafter für Klimagerechtig-
keit unterstützt. Er dankte allen
Sponsoren für ihr Engagement,
ebenso wie der Wirtschaftsinitiative
Wentorf (WIW), wo er zweimal
einen Vortrag über die Aktion halten
durfte. Daraufhin hatten sich viele
Unternehmen und Läden mit einer
Spende beteiligt. Und »eine Frau
hatte mir schon kurz nach Start der
Sponsorensuche im Sommer ein
Buch in den Briefkasten gelegt. Es
war ein Zettel dabei, worauf stand,
dass sie die Aktion toll findet und
mir gerne dieses Buch schenken
will. Der Absender war anonym
und so kann ich ihr nicht danken«,
sagt Johannes, der die Gelegenheit
nutzen möchte, das jetzt auf diesem
Wege nachzuholen.

 

 

Mehr zu der weltweiten Kinderinitiative Plant for the Plantet gibts hier:

www.plant-for-the-planet.de