Bei Auto-Vorbeck ist immer etwas los

Sie interessieren sich für Neuigkeiten rund um Auto-Vorbeck? Lesen Sie einfach weiter.

Sie möchten aktuell über Auto-Vorbeck informiert werden? – melden Sie sich bei unserem monatlichen Newsletter an:

Newsletter bestellen

Wentorf – günstige Winterreifen

Wentorf – günstige Winterreifen. Nutzen Sie das Serviceangebot von Auto-Vorbeck und sparen Sie Zeit und Geld.

Winterreifen ab 35 € pro Stück ohne Felge bei Auto-Vorbeck in Wentorf bei Hamburg.

Wentorf – günstige Winterreifen

Sie brauchen gute, günstige Winterreifen und möchten ihre Sommerreifen fachgerecht einlagern?
„Mit unsere Reifenpartner point S bieten wir Ihnen günstige Winterreifen an. Innerhalb weniger Stunden zu einem günstigen Preis“, sagt Alexander Maaß, Serviceleiter bei Auto-Vorbeck. „Das Aufziehen dauert nur eine längere Kaffeepause. Den Kaffee oder Tee bekommen Sie bei uns gratis. Rufen Sie mich gern persönlich an und vereinbaren Sie einen Termin.“

Sie erreichen Alexander Maass und das Auto-Vorbeck-Service-Team montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr und samstags von 8 bis 14 Uhr unter Tel.: 040/ 7900 790 email: service@auto-vorbeck.de

Rufen Sie an und lassen Sie sich beraten, Telefon: 040/ 7900 790

Fachgerechte Winterreifen Montage in Wentorf

 

Reifenwechsel und Einlagerung ab 59 € gesamt

Nutzen Sie das Rundum-Sorglos-Angebot des Auto-Vorbeck-Teams.

  • keine Reifen schleppen
  • kein verschmutzter Kofferraum
  • keine überfüllte Garage oder Keller
  • Nur 59 € für den Wechsel und die Einlagerung der Sommerreifen
  • Ideal für den Raum Hamburg, Wentorf, Reinbek

Sie bekommen den vollen Service aus einer Hand.
Unser Kundenservice berät Sie beim Kauf neuer Reifen. Das Service-Team organisiert Ihren Reifenwechsel und sorgt für eine perfekte Einlagerung der Wechselräder.
Alles vor Ort in Wentorf bei Hamburg.

Keine langen Fahrzeiten, günstige Preise und freundlicher Service direkt vor Ihrer Haustür.

Das Auto-Vorbeck-Service-Team in Wentorf bei Hamburg erreichen Sie auch problemlos per Email: service@auto-vorbeck.de oder telefonisch 040/ 7900 790

P1320826

Wentorf – günstige Sommerreifen und Reifenwechsel & Einlagerung ab 59 €

Warum Reifen wechseln?

Der ADAC rät zu Winterreifen

Warum Winterreifen?

Winterreifen? „In meiner Region schneit es fast nie“, „ich fahre nur kurze Strecken, meist in der Stadt“. Klar, dass man unter diesen Gesichtspunkten überlegt, ob die Investition von einigen hundert Euro in einen Satz Winterräder wirklich sein muss.

Wissen sollte man: „Sommer“-Gummimischungen verhärten bereits bei niedrigen Plus-Graden, womit sich die Haftung auf der Straße spürbar reduzieren kann. Winter-Typen bleiben weich und verfügen zudem über ein spezielles Lamellen-Profil, das auf Schnee und Eis besonders gut greift – also bei Witterungsbedingungen, die überall in Deutschland und auch durchaus schon um den Gefrierpunkt herum anzutreffen sind. Womit klar ist: Bereits ein etwas kürzerer Bremsweg kann ein geldwerter Vorteil sein, wenn man, dank Winterpneus, einen Stoßfänger-Kontakt mit dem Vordermann vermeiden kann, von anderen gravierenden Unfall-Folgen ganz zu schweigen.

Mehr Infos zu Auswahl und Kauf von Winterreifen und allen anderen Themen rund ums Auto finden Sie unter www.adac.de

Kostenloser Lichttest 2017 bei Auto-Vorbeck

Kostenloser Lichttest 2017 bei Auto-Vorbeck

Kostenloser Lichttest 2017 bei Auto-Vorbeck.

„Blindflüge“ – besonders in der dunklen Jahreszeit müssen nicht sein.
Noch den ganzen November können Sie bei Auto-Vorbeck einen kostenlosen Licht-Test machen lassen.
Das Auto-Vorbeck-Service-Team entdeckt und korrigiert defekte Lichtanlagen.*

Acht Funktionen werden geprüft

Beim Licht-Test werden acht Bestandteile der Fahrzeugbeleuchtung auf Funktion und richtige Einstellung nach den Vorgaben der Straßenverkehrszulassungsordnung getestet:

Nebel-, Such- und andere erlaubte Zusatzscheinwerfer

Fern- und Abblendlicht

Begrenzungs- und Parkleuchten

Bremslichter

Schlusslichter

Warnblinkanlage

Fahrtrichtungsanzeiger

Nebelschlussleuchte

*Benötigte Ersatzteile und umfangreiche Einstellarbeiten müssen bezahlt werden.

Mehr Infos über den Lichttest bei Auto-Vorbeck und alle weiteren Angebote bei Auto-Vorbeck erhalten Sie hier www.auto-vorbeck.de oder kontaktieren Sie unser Serviceteam
Tel.: 040/ 7900 790 oder per Email: service@auto-vorbeck.de

Mehr Informationen über den Lichttest 2017 finden Sie beim KFZ-Verband unter

http://www.licht-test.de/

Fitmobil-Workshop bei Auto-Vorbeck

Fitmobil-Workshop bei Auto-Vorbeck.

Sie haben Lust am Autofahren und wollen auch im Alter sicher fahren?

Sie haben Fragen und wünschen sich einen Austausch zwischen Senioren über das Thema „Sicher Auto fahren im Alter“?

Dann ist der Fitmobil-Workshop bei Auto-Vorbeck genau das richtige für Sie.

Neuer Termin im Januar 2018

Am Samstag 20. Januar 2018 und Sonntag 21. Januar 2018 startet der nächste Fitmobil-Workshop bei Auto-Vorbeck. Der Workshop ist gratis. Bitte melden Sie sich an – per Email: fitmobil@auto-vorbeck.de oder telefonisch 040/ 7900 790

Einen Fitmobil Workshop für „Fortgeschrittene“ (nur für Teilnehmer/innen, die den ersten Workshop bereits absolviert haben) gibt es am Samstag 17. März und Sonntag, 18. März 2018

Bitte auch hier anmelden (s.oben). Auch dieser Workshop ist gratis.

Fitmobil-Workshop über zwei Tage

Die Workshops finden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen jeweils am Samstag von 15 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 13 Uhr bei Auto-Vorbeck am Südredder 2-4 in Wentorf bei Hamburg statt.

Es gibt einen Grundkurs und einen Aufbaukurs.

Der Fitmobil-Workshop und der Aufbaukurs für Fortgeschritten sind kostenlos.

Es ist nur eine verbindliche Anmeldung erforderlich.

Verkehrsexperte gibt Tipps

Der Hamburger Verkehrsexperte Hans-Jürgen Hoormann erklärt in einem zweitägigen Workshop, worauf ältere Verkehrsteilnehmer achten sollten.
In angenehm lockerer Atmosphäre werden Alltagssituationen mit dem Auto, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erörtert und Lösungsansätze gemeinsam entwickelt.

Keine Prüfungen

Es werden keine Fahrprüfungen oder die Fahrtüchtigkeit getestet!

„Ziel der Workshops ist, die Sensibiltät für geänderte Wahrnehmung, Schnelligkeit und Beweglichkeit zu entwickeln. Gemeinsam werden Lösungen entwickelt, wie man mit der Situation umgeht, um weiterhin sicher am Straßenverkehr teilzunehmen“, sagt Hans-Jürgen Hoormann. „Niemand wird geprüft oder muss seine Fahrtüchtigkeit unter Beweis stellen. Es geht um einen positiven Umgang mit Verkehrssituationen im Alter.“

IMG_4188

Deutscher Verkehrssicherheitsrat liefert das Konzept

Das Konzept des Fitmobil-Workshops stammt vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR).
Grundlage der Idee für die Seniorentrainings sind folgende Überlegungen (Auszug aus der Website https://www.dvr.de/programme/senioren/titel.htm)
Durch demografischen Wandel steigt die Anzahl älterer Verkehrsteilnehmer – besonders der PKW-Fahrer – absolut und prozentual deutlich an.
Ältere Menschen gehören als Fußgänger oder Radfahrer zu den schwächeren Verkehrsteilnehmern, die besonders gefährdet sind und die besonderen Schutzes bedürfen.

Ziel ist Sicherheit im Alltag

Durch altersbedingt eingeschränkte Leistungsfähigkeit – besonders im höheren Alter – können Sie sich jedoch selbst und andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

Der DVR bietet allen älteren Verkehrsteilnehmern egal wie sie sich im Straßenverkehr fortbewegen Seminare mit dem Ziel an, möglichst lange und möglichst sicher mobil zu bleiben.

  • Die Teilnehmer setzen sich in den Gesprächsrunden aktiv mit ihren individuellen Problemen im Straßenverkehr auseinander. Bei jedem Treffen werden:
    Leistungsfähigkeit und Gesundheit sowie das Miteinander /Konflikte zwischen den Verkehrsteilnehmern angesprochen.
    Darüber hinaus können Punkte thematisiert werden wie:
    Sicht und Wetter
    alte Gewohnheiten und neue Regeln
    Transport von Gepäck in oder auf den verschiedenen Verkehrsmitteln
    Technik und Ausstattung der verschiedenen Verkehrsmittel
    Planen von Wegen und Verkehrsmittelwahl (auch unter Umweltaspekten).

Hier können Sie sich anmelden

Sie möchten sich zum Fitmobil-Workshop anmelden? Schicken Sie einfach eine Email an  fitmobil@auto-vorbeck.de oder rufen Sie unser Service-Team an, Tel.: 040/ 7900 790

Die Anmeldung für den Fitmobil-Workshop und den Aufbaukurs ist verbindlich.

Die Kurse sind kostenlos.

Da das Interesse groß ist, bitten wir alle Teilnehmer/innen sich rechtzeitig abzumelden, wenn der Kurs nicht besucht werden kann, damit ggf. andere Interessierte noch dabei sein können.

Wir freuen uns auf Sie!

Linstil & Alberte Modenschau bei Auto-Vorbeck in Wentorf

Linstil & Alberte Modenschau bei Auto-Vorbeck in Wentorf

Einladung – am Donnerstag, 28.9. 2017 um 20 Uhr laden Ulrike Paetzold von Linstil in Wentorf und Dine Marie Schiøtz von Alberte in Bergedorf zur Modenschau bei Auto-Vorbeck in Wentorf bei Hamburg ein.

Anmeldung bitte per Email unter alberte@linstil.de

 

Wer sind Linstil und Alberte?

Beide Unternehmerinnen verbindet eine Philosophie: Persönlicher Kundenkontakt und hochwertige Qualität.

Hochwertige Mode aus eigenem Atelier

Ulrike Paetzold von Linstil näht viele Stücke ihrer aktuellen Kollektionen im eigenen Atelier.
Zusätzlich bietet sie in ihrer Boutique Linstil an der Hauptstraße 3 in Wentorf Schuhe und hochwertige Damenbekleidung namenhafter Designer wie Brodie, Kyra&Ko, Knit-Ted, 0039 Italy, Giesswein und Gaimo an.
Die ganze Linstil-Kollektion ist online http://www.linstil.de/

Skandinavische Designer-Mode

Die in Dänemark geborene Dine Marie Schiøtz von Alberte und Albertine in der Bergedorfer Schloßstraße 14 Hamburg-Bergedorf  bietet skandinavische Designermode Mos Mosh, American Vintage, Masai, Noa Noa, Bitte Kai Rand, Odd Molly, Sorgenfri, Ellen Eisemann, Please, Basic Apparel und King Louie.

„Viele Hersteller kenne ich persönlich“

„Viele der Designer kenne ich heute noch persönlich. Die skandinavischen Labels bestechen durch einen ganz besonderen Stil: gradlinig und doch verspielt, elegant und dabei noch sportlich und bequem. Im Vordergrund steht immer eine gute Passform und hohe Qualität.“

Sie wollen einmal einen Blick in Dines Boutique werfen http://alberte.de/

Oldtimertreff-Hamburg bei Auto-Vorbeck in Wentorf bei Hamburg

Oldtimertreff-Hamburg bei Auto-Vorbeck in Wentorf bei Hamburg.

Ob Mercedes, Opel, Bugatti oder Ford – beim Oldtimertreff – Hamburg treffen sich Liebhaber alter Fahrzeuge, egal welches Fabrikat, Alter und Zustand.

Jeden letzten Sonntag im Monat lädt Heidi Höbermann

bei Auto-Vorbeck ab 14 Uhr zum zum Oldtimertreff-Hamburg.

„Kommt einfach vorbei und bringt Eure Freunde und Nachbarn mit. Jeder Oldtimerfan ist herzlich willkommen“, sagt Heidi. „Ich koche frischen Kaffee zum Klönschnack.“

Jeder Oldtimerfan ist herzlich willkommen. Ob mit oder ohne Fahrzeug, ob jung oder alt – kommen Sie einfach vorbei und bringen Sie Ihre Freunde und Bekannte gern mit.

Alle Oldtimertreff-Termine 2017 auf einen Blick:


Noch Fragen?

Rufen Sie an, Tel.: 040/ 7900 790 oder Email: oldtimer@auto-vorbeck.de

Spenden- und Flohmarkt bei Auto-Vorbeck in Wentorf bei Hamburg

Spenden- und Flohmarkt bei Auto-Vorbeck in Wentorf bei Hamburg.

Tolles Wetter, super Spenden – vielen Dank

herrliches Spätsommer-Wetter, fröhliche Besucher, über 80 ehrenamtliche Helferinnen & Helfer und hunderte Spenden vom Fahrrad über Spielzeug, Kleidung, Töpfe & Pfannen bis zum Geschirrservice und komplett geschmückten Tannenbaum beim Spenden- und Flohmarkt bei Auto-Vorbeck in Wentorf bei Hamburg:

Der Wentorfer Spenden- und Flohmarkt bei Auto-Vorbeck war wieder ein großer Erfolg

„Es war super zu sehen, wie großzügig die Menschen gespendet haben„, sagt Stefan Vorbeck von Auto-Vorbeck. „Wir freuen uns, dass die ehrenamtliche Arbeit der Vereine auf diese Weise so toll unterstützt wird.“

Dabei wurden nicht nur Sachspenden gespendet, sondern auch selbstgebackene Köstlichkeiten für das Kuchenbuffet.

Das Spendencafé bei Auto-Vorbeck mit dem riesigen Kuchenbuffet mit dutzenden Kuchen und Torten war der Treffpunkt des Tages. Am Ende war alles bis zum letzten Krümmel leergekauft (-und gegessen).

Auch die Erbsensuppe vom DRK und die Grill-Würstchen (Schinken & Thüringer) waren zum Schluss ausverkauft.

Alle Einnahmen aus den Verkäufen gehen ausnahmslos an die Vereine DRK Wentorf, Runder Tisch Asyl und Förderverein der Kirchenmusik.

Spendenerlös: rund 4800 Euro!

 

„Ein Spendenrekord„, freut sich Stefan Vorbeck. „Die Idee des Wentorfer Spenden- und Flohmarktes hat sich in der Region etabliert und wird im kommenden Jahr auf jeden Fall fortgesetzt.“

Wir danken allen Spenderinnen und Spendern für ihre Unterstützung ganz herzlich„, sagt auch Sigrid Müller vom Förderverein Börnsen/ Hohenhorn, stellvertretend für alle Vereine.

Alle Erlöse kommn zu 100% den Vereinen zu Gute.

Danke alle Besucher fürs Kommen, Kaufen und Genießen

Sigrid Müller dankt auch allen Besuchern für ihr Kommen. „Es war eine fröhliche Stimmung, es wurde anprobiert, ausgesucht und gekauft und danach gemütlich bei Kaffee und Kuchen beieinander gesessen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr“, sagt sie.

Alle nicht verkauften Spenden gehen ans DRK Wentorf

Alle nicht verkauften Spenden werden an die Kleiderkammer DRK Wentorf weitergegeben.

Vielen Dank an alle Spender/innen und Helfer/innen. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

 

 

Diese Vereine freuen sich über Ihre Spende

Förderverein Kirchenmusik Börnsen/ Hohenhorn „Der Förderverein veranstaltet Kirchenkonzerte. Wir verwenden das Geld, um die Konzerte zu finanzieren und den Nachwuchs zu fördern“, sagt Sigrid Müller vom Förderverein. Mehr Infos unter http://www.kirchengemeinde-hohenhorn.de/index.php/foerderverein-kirchenmusik

Runder Tisch Asylbewerber Wentorf „Wir sammeln Geld für die Flüchtlingsfamilien in Wentorf. Mit dem Spendengeld organisieren wir Sprachkurse, Kinderprojekte und Sportveranstaltungen“, sagt Barbara Lange vom Runden Tisch – mehr Infos unter https://rundertischasylwentorf.com/

DRK-Wentorf „Wir haben das DRK-Wentorf komplett neu aufsgestellt und sammeln Spenden von allen die geben möchten, für alle, die Unterstützung brauchen“, sagt Nicole Bombeck vom DRK-Wentorf. Mehr Infos unter http://www.drk-wentorf.de/startseite.html

 

 

 

 

 

 

Kostenloser Hol-& Bringservice für Werkstattkunden

Jetzt neu für alle Werkstattkunden. Kostenloser Hol- und Bringservice.

Das Auto-Vorbeck-Service-Team bietet Ihnen ab sofort einen kostenlosen Hol- & Bring-Service für Ihr Fahrzeug bei allen Auto-Reparaturen* an.

 

Einfach Termin vereinbaren

„Rufen sie uns einfach an und vereinbaren sie einen Termin“, sagt Auto-Vorbeck-Fuhrparkleiter Tjark Patjens (Fo. Mitte). „Wir holen ihr Fahrzeug zum vereinbarten Termin bei Ihnen zu Hause ab und bringen es nach der Reparatur wieder zurück.“

Wir fahren Sie auch wieder nach Hause

Und wenn Sie Ihr Fahrzeug lieber selbst bringen möchten, „fahren wir Sie natürlich auch gern wieder nach Hause“, sagt Tjark Patjens. Sie möchten eine Termin vereinbaren?

Anruf genügt, Tel.: 040/ 7900 790  oder schicken Sie uns eine Email: service@auto-vorbeck.de

*in einem Umkreis von 15 km

Urlaubs-Sommer-Check jetzt Termin sichern

Urlaubs-Sommer-Check jetzt Termin sichern

Die schönste Jahres steht vor der Tür!
Die Feriensaison startet in wenigen Wochen.
Lassen Sie jetzt Ihr Fahrzeug vom Fachmann vor der Fahrt in den Urlaub durchchecken.

Urlaubs-Sommer-Check ab 9,90 *

Kfz-Meister Bernd Wegelin und sein Team checken:
Scheibenwaschanlage, Reifenprofil und -druck, Bremsen, Bremsflüssigkeit, Abgasanlage, Stoßdämpfer, Motorölstand, Starterbatterie, Beleuchtung, Kühlflüssigkeit, Keilriemen, Wischerblätter.

Warum ist der Urlaubs-Sommer-Check wichtig?

Bei längeren Fahrten wird das Auto besonders beansprucht.
Um so wichtiger ist es, dass alle Fahrzeug-Flüssigkeiten aufgefüllt sind, der Luftdruck in den Reifen bei hoher Ladelast stimmt und Verschleißteile, wie z.B. Reifen überprüft werden.
„Besonders bei hohen Temperaturen in südlichen Ländern wird die Fahrzeugtechnik besonders beansprucht“, sagt Kfz-Meister Bernd Wegelin. „Der Fachmann erkennt sofort, wenn Verschleißteile vor langen Urlaubsreisen ausgetauscht werden müssen.“

Jetzt Urlaubs-Sommer-Check-Termin sichern

Rufen Sie an und machen Sie einen Urlaubs-Sommer-Check-Termin,
Tel.: 040/ 7900 79-0 oder per Email: service@auto-vorbeck.de

*zzgl. Materialkosten

 

Kfz-Meister Bernd Wegelin und sein Werkstatt-Team checken Ihr Fahrzeug für den Urlaub.

Sie haben Fragen rund um Ihre Urlaubsreise?

ADAC-Reiseinfos auf einen Blick

Sie wollen Ihre Fahrroute planen oder brauchen aktuelle Verkehrs- und Reiseinfos.
Sie wollen wissen, auf welchen Routen Maut fällig ist?
Die ADAC-Verkehrsexperten informieren Sie über aktuelle Staus und Sperrungen.
Sie finden Wetter und Klimahinweise und viele Informationen der Ferienregionen.
Nutzen Sie die kostenlosen Infos auf der ADAC-Website www.adac.de/reise_freizeit/

Wir wünschen allen eine wunderschöne Sommerzeit, einen tollen Urlaub und eine sichere Fahrt!

Fachgruppe Freie Werkstätten: Vorbeck folgt auf Ott

Fachgruppe Freie Werkstätten: Vorbeck folgt auf Ott

Bonn. Wechsel an der Spitze der Bundesfachgruppe Freie Werkstätten im ZDK: Nach zwölf Jahren engagierter Arbeit  legte Kfz-Unternehmer Reinhard Ott aus Neumarkt (Oberpfalz) in der Fachgruppensitzung am 3. Mai in Bonn den Vorsitz nieder. Zum  Nachfolger wählten die Fachgruppenvertreter den Kfz-Unternehmer Stefan Vorbeck aus Wentorf in Schleswig-Holstein.

Der Rücktritt von Reinhard Ott, der aus rein satzungsrechtlichen Gründen geschah, wurde in der Fachgruppe mit großem Bedauern aufgenommen. Seine bisherige erfolgreiche Arbeit und den selbstlosen Amtsverzicht ihres langjährigen Sprechers im Sinne der Sache würdigten die Sitzungsteilnehmer mit anhaltendem Beifall.

ZDK-Hauptgeschäftsführer Dr. Axel Koblitz bedankte sich dafür im Namen aller Anwesenden und des ZDK bei Reinhard Ott, der sein Amt immer mit Herzblut und Sachverstand ausgeübt habe.

Um bei der bevorstehenden ZDK-Mitgliederversammlung am 14. Juni in Montabaur für die Wahlen zum ZDK-Vorstand kandidieren zu können, ist die Mitgliedschaft im Vorstand eines Landes- bzw. Fabrikatsverbands notwendig. Diese Voraussetzungen sind bei Reinhard Ott nicht mehr gegeben.

In der Sitzung betonte Ott, wie wichtig es sei, dass die freien Werkstätten auch in Zukunft mit einer starken Stimme im ZDK-Vorstand vertreten sein könnten. Seinem Nachfolger Stefan Vorbeck wünschte er alles Gute und ermunterte ihn, sich mit aller Kraft für die Interessen der freien Werkstätten einzusetzen.

Quelle: ZDK