Klimaservice

Klimaservice: Wartung, Reparatur und Befüllen der Klimaanlage

Der Klimaservice sollte in regelmäßigen Abständen erfolgen. Um die Klimaanlage vor Bakterien, Schimmel und Pilzbefall zu schützen, sowie um das Kältemittel nachzufüllen bzw. zu tauschen, sollte die Klimaanlage im Auto einmal im Jahr in fachmännisch gewartet werden. Erfahren Sie die Kosten für die Klimaservices bei Ihrem Auto mit unserem Online Kostenrechner und vereinbaren sie ganz bequem in unserer Kfz-Werkstatt „Auto-Vorbeck“ in Wentorf bei Hamburg online einen Termin.

Bei Auto-Vorbeck bieten wir folgende Klimaanlagenservices an:

  • Klimaanlage desinfizieren
  • Innenraumfilter wechseln
  • Reparatur der Klimaanlage
  • Kältemittel tauschen (inkl. Kältemittel)
  • Klimaanlagenwartung, sowie Recycling des Kältemittels

Wie oft soll man den Klimaservice durchführen?

Eine regelmäßige Klimaanlagenwartung ist sehr zu empfehlen. Zwar ist die Klimaanlage im Auto relativ pflegeleicht, dennoch nicht wartungsfrei. Um die Klimaanlage vor Bakterien, Schimmel und Pilzbefall zu schützen, sollte sie einmal im Jahr in einer fachmännischen Werkstatt desinfiziert werden.

Auch der Trockner ist in bestimmten Anschänden auszutauschen, da ein gesättigter Trockner einen erhöhten Wasseranteil in der Klimaanlage nicht mehr verhindern kann. Der Wechsel des Trockners reicht im Normalfall alle zwei Jahre aus und kann dann mit dem eigentlichen Klimaservice zusammen erfolgen. Nach Herstellerangaben sollte auch ab und zu der Innenraumfilter gewechselt werden.

Zu guter letzt noch ein Wort zum Kältemittel. Dieses entweicht auch bei einer intakten Klimaanlage durch Dichtungen, Anschlüsse und Schläuche. Das Kältemittel sollte also regelmäßig auf Menge und Zustand kontrolliert werden und sollte bei Bedarf nachgefüllt werden – jedoch nur durch professionelle Hände!

Worauf beim Klimaservice zu achten ist?

Das wird bei der Klimaanlagenwartung bei Auto-Vorbeck gemacht:

  • Funktions- und Sichtprüfung aller Komponenten
  • Kältemittel abgesaugt und im Klimaservicegerät entfeuchtet
  • Dichtigkeitsprüfung durch Klimaservicegerät
  • Einfüllen Kältemittel nach genauen Herstellerangaben
  • Abgesaugte Ölmenge durch Frischöl ersetzt
  • Funktionskontrolle der Klimaanlage

Klimaanlage befüllen bzw. Kältemittel tauschen

Die Klimaanlage verliert selbst bei neueren Autos etwa zehn Prozent jährlich an Kältemittel. Bei älteren Fahrzeugen kann dies sogar noch mehr sein. Wer nicht regelmäßig zum Klimaservice geht, um die Klimaanlage zu befüllen, verliert sogar noch mehr Kältemittel mit der Zeit. Durch zu wenig Kältemittel kann die Klimaanlage nicht mehr optimal funktionieren. Die Kühlleistung lässt vor allem bei erhöhtem Kraftstoffverbrauch nach. Bei zu wenig Kältemittel in der Klimaanlage kann die Klimaanlage zudem geschädigt werden.

Das Befüllen der Klimaanlage sollten Profis durchführen, da zum einen passendes Equipment und zum anderen eine besondere Ausbildung dazu nötig sind. Da Kältemittel umweltschädliche Eigenschaften aufweist, sollte auch die Entsorgung professionell erfolgen.

Klimaanlage desinfizieren

Wer beim Einschalten der Klimaanlage unangenehmen Gerüche bemerkt, sollte seine Klimaanlage bald wieder reinigen und desinfizieren lassen. Mit der Zeit können sich Bakterien und Pilze auf der Oberfläche des Verdampfers entwickeln. Ein feuchter, fauliger Geruch ist ein Indiz. Eine regelmäßige fachmännische Desinfizierung und Reinigung der Klimaanlage in der Autowerkstatt beugt dies vor. Empfohlen wird eine jährliche Reinigung der Klimaanlage und besonders des Verdampfers. Ist eine Reinigung und Desinfektion der Klimaanlage länger nicht durchgeführt werden, kann es sogar sein, dass eine mehrmalige Desinfektion von Nöten ist, um Bakterien und Pilzbefall zu vernichten.

Innenraumfilter wechseln

Der Innenraumfilter – auch Pollenfilter, Kabinenluftfilter oder Microfilter (beim BMW) genannt – ist Bestandteil des Fahrzeuginnenbelüftungssystems und der Klimaanlage. Mit der Zeit wird dieser durch seine Nutzung mit Staub- und Schmutzpartikeln beladen, weshalb der Innenraumfilter regelmäßig zu wechseln ist. Auch hier empfiehlt sich ein Wechsel einmal pro Jahr. Wird dies versäumt, kann der Innenraumfilter verstopfen und Staub und Partikel werden nicht mehr ordentlich aufgefangen. Die daraus resultierende Folge: Die Innenraumluft wird schlechter.

Durch einen regelmäßigen Wechsel des Innenraumfilters können Sie zudem an Kraftstoffverbrauch sparen. Bei einem guten Luftdurchsatz der Klimaanlage oder Heizung benötigt der Motor weniger Zeit und somit weniger Kraftstoff für das Kühlen bzw. Aufwärmen der Innenraumluft. Weniger Energie wird verbraucht und ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass weniger CO2 ausgestoßen wird.

Reparatur der Klimaanlage und Wechsel der Klimakomponenten

Ist die Klimaanlage undicht oder defekt, wird zunächst nach der Fehlerursache gesucht. Im Anschluss geht es an die Reparatur der Klimaanlage. Im Zuge dessen werden meist die Klimakomponenten ausgetauscht. Jede Klimaanlage besteht aus mehreren Einzelkomponenten, die aufeinander abgestimmt sind. Die Bauteile, die meist einen defekt aufweisen können und dann zu wechseln sind, sind: Klimakondensator,Klimakompressor, Klimatrockner, Verdampfer, Gebläsemotor, Expansionsventil.

Bei Undichtigkeiten, verstopften Bauteile, Luft oder Wasser im Kältemittelkreislauf sowie Leckagen ist schnellstmöglich eine Kfz-Werkstatt aufzusuchen. So lassen sich Folgeschäden und weitere kostspielige Folgereparaturen vermeiden. Je nach defektem Bauteil, variieren die Kosten für die Reparatur der Klimaanlage.

Bei Auto-Vorbeck bieten wir den Wechsel folgende Reparaturen der Klimaanlage:

  • Klimakondensator wechseln,
  • Klimakompressor wechseln,
  • Klimatrockner wechseln,
  • Verdampfer wechseln,
  • Gebläsemotor wechseln,
  • Expansionsventil wechseln.

Mit unserem Online Kostenrechner können Sie die Kosten für den Wechsel der Klimakomponenten an Ihrem Fahrzeug berechnen und gleich online den passenden Termin für Reparatur der Klimaanlage vereinbaren.